Blog

Schwimmbadzeit: Tipps an was Du als Mama alles denken solltest

Mai 29, 2024 | Kind & Kegel

Liebe Mama,
Der Sommer ist bald richtig da und mit ihm die perfekte Gelegenheit, mit Deinen Kindern ins Schwimmbad zu gehen und gemeinsam Spaß zu haben. Doch bevor ihr Euch ins kühle Nass stürzt, gibt es ein paar wichtige Dinge zu beachten, um sicherzustellen, dass Euer Tag im Wasser sowohl sicher als auch unterhaltsam wird. Als Mama musst Du einfach dafür sorgen, dass Deine Kinder sicher sind und sich gleichzeitig amüsieren können. Deshalb habe ich hier ein paar hilfreiche Tipps für Dich, um einen rundum gelungenen Tag im Schwimmbad zu genießen.

Schwimmfähigkeiten fördern

Schwimmen muss gelernt sein! Die Förderung der Schwimmfähigkeiten Deiner Kinder ist entscheidend, um ihre Sicherheit im Wasser zu gewährleisten. Wenn Deine Kinder noch nicht schwimmen können, ist es ratsam, Schwimmkurse zu besuchen. Viele Schwimmbäder bieten Kurse für Kinder jeden Alters an, angefangen bei Babys bis hin ins Teeniealter.
Diese Kurse sind eine großartige Möglichkeit, um das Selbstvertrauen Deiner Kinder im Wasser aufzubauen und ihnen lebenswichtige Fähigkeiten beizubringen. Natürlich kannst Du es auch selbst Deinen Kids beibringen. Hier ist allerdings manchmal Geduld und Spucke gefragt. Aber mit Hilfe eines Schwimmgürtels, von Schwimmflügeln oder eines Schwimmrings schafft Ihr es bestimmt! Und wenn alle Stricke reißen: Kennst Du schon unseren Lieblingsfrauen Wein? Wir haben uns sagen lassen, der beruhigt nach dem Schwimmkurs die Nerven;-)

Lieblingsfrau Empfehlung: BECO-SEALIFE Schwimmgürtel Kinder 3–6 Jahren, einstellbare Kinder Schwimmhilfe mit 5 Blockelementen & Sicherheitsverschluss, Schwimmlernhilfe für Kinder von 19–30 kg*

 

Schwimmhilfen verwenden

Ja, jetzt muss ich das Thema gleich nochmal aufnehmen. Denn auch wenn Deine Kinder bereits schwimmen können, ist es ratsam in manchen Gewässern Schwimmhilfen wie Schwimmflügel oder Schwimmwesten zu verwenden. Und falls sie noch nicht ganz sicher schwimmen, dann um so mehr verwenden. Vergewissere Dich aber immer, dass die Schwimmhilfen richtig passen und sicher angelegt sind, bevor Du Deine Kinder ins Wasser lässt.

Um beim Kauf und der Verwendung von Schwimmhilfen auf der richtigen Seite zu sein, gibt es mehrere wichtige Aspekte zu beachten, um die Sicherheit und Effektivität zu gewährleisten. Daher sind hier jetzt einige wesentliche Punkte, die Du berücksichtigen solltest:

Sicherheit und Zertifizierungen

Prüfzeichen: Achte darauf, dass die Schwimmhilfe ein anerkanntes Prüfsiegel hat, wie z.B. das CE-Zeichen oder das GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit. Diese Zeichen stellen sicher, dass das Produkt den europäischen Sicherheitsstandards entspricht.
Normen: Schwimmhilfen sollten der Norm EN 13138 entsprechen, die spezifische Anforderungen an die Sicherheit und Leistungsfähigkeit von Schwimmhilfen für Kinder und Erwachsene festlegt.

Material und Verarbeitung

Hochwertiges Material: Schwimmhilfen sollten aus robustem, haltbarem und hautfreundlichem Material hergestellt sein. Materialien wie PVC oder PU sind gängig und langlebig.
Verarbeitung: Achte auf eine saubere Verarbeitung ohne scharfe Kanten oder lose Teile. Die Nähte sollten gut verarbeitet und dicht sein, um ein Austreten von Luft oder Wasser zu verhindern.

Passform und Komfort

Größe und Gewicht: Wähle eine Schwimmhilfe, die zur Größe und zum Gewicht des Nutzers passt. Bei Kindern sollte die Schwimmhilfe altersgerecht und größenangepasst sein.
Tragekomfort: Die Schwimmhilfe sollte bequem sitzen und keine Druckstellen oder Reibungen verursachen. Verstellbare Riemen oder Gurte können helfen, die Passform individuell anzupassen.

Typ der Schwimmhilfe

Art der Schwimmhilfe: Es gibt verschiedene Typen von Schwimmhilfen, wie Schwimmflügel, Schwimmwesten, Schwimmbretter, Poolnudeln und Schwimmgürtel. Wähle diejenige, die am besten zu den Bedürfnissen und dem Schwimmniveau des Nutzers passt.
Auftrieb: Der Auftrieb der Schwimmhilfe sollte ausreichend sein, um den Nutzer sicher über Wasser zu halten, aber nicht zu stark, um die Bewegungsfreiheit zu beeinträchtigen.

Anwendung und Pflege

Gebrauchsanweisung: Lies die Gebrauchsanweisung sorgfältig und stelle sicher, dass Du die Schwimmhilfe korrekt verwendest. Falsche Anwendung kann die Sicherheit beeinträchtigen.
Pflege und Wartung: Reinige die Schwimmhilfe regelmäßig und überprüfe sie auf Beschädigungen. Defekte Schwimmhilfen sollten nicht mehr verwendet werden.

Aufsicht und Umgebung

Aufsicht: Schwimmhilfen ersetzen nicht die Aufsicht durch Erwachsene. Kinder sollten niemals unbeaufsichtigt im Wasser sein, auch nicht mit Schwimmhilfen.
Umgebung: Verwende Schwimmhilfen nur in geeigneten und sicheren Umgebungen, wie überwachten Schwimmbädern oder flachen Gewässern. Vermeide die Verwendung in offenen Gewässern mit starken Strömungen oder Wellen.

Empfehlungen für verschiedene Altersgruppen

Kleinkinder und Babys: Schwimmwesten oder spezielle Schwimmhilfen für Babys bieten den besten Schutz.
Kinder: Schwimmflügel oder Schwimmgürtel sind für Kinder geeignet, die das Schwimmen lernen.
Erwachsene: Schwimmwesten oder Poolnudeln können Erwachsenen helfen, sich sicher im Wasser zu bewegen und das Schwimmen zu erlernen oder zu unterstützen.

Indem Du diese Punkte beachtest, kannst Du die passende Schwimmhilfe auswählen und sicherstellen, dass sie effektiv und sicher ist.

Lieblingsfrau Empfehlung: Flipper SwimSafe – Schwimmhilfe für Kleinkinder, Schwimmflügel mit unzerbrechlichem PE-Schaumkern zum Schwimmen Lernen, Testsieger Stiftung Warentest 05/2024*

An guten Sonnenschutz denken

Ein Tag im Schwimmbad bedeutet viel Zeit in der Sonne! Aber auch wenn keine Sonne scheint ist es wichtig, dass Du und Deine Kinder angemessen geschützt sind. Trage Sonnencreme mit einem hohen Lichtschutzfaktor auf und vergiss nicht, sie regelmäßig nachzucremen, insbesondere nach dem Schwimmen. Denke auch an Sonnenhüte, Sonnenbrillen und Sonnenschutzkleidung, um die Haut zusätzlich zu schützen. Und denke bitte daran, auch den empfindlichen Bereich um die Augen herum mit einer speziellen Sonnencreme zu schützen, um Sonnenbrand zu vermeiden. Alles Rund um dieses Thema kannst Du auch nochmal in unserem Artikel über: Must-Have-Sommeraccessoires: So schützt Du Dich vor der Sonne nachlesen

Lieblingsfrau Empfehlung: Ladival Kinder Sonnenmilch LSF 50+ – Parfümfreie Sonnenschutzlotion für Kinder – ohne Farb- und Konservierungsstoffe – wasserfest – 1 x 200 ml*

Hydratation ist entscheidend

Das Planschen im Wasser kann schnell durstig machen. Daher sorge dafür, dass Du und Deine Kinder genug trinken. Bringe am besten gleich eine Flasche Wasser oder andere erfrischende Getränke mit ins Schwimmbad und ermutige Deine Kinder, regelmäßig zu trinken, um hydratisiert zu bleiben. Achte auch bitte darauf, dass Deine Kinder nicht zu lange in der Sonne bleiben, um eine Überhitzung zu vermeiden und suche nach schattigen Plätzen, um sich zwischendurch auszuruhen und abzukühlen. Und falls Du jetzt sagst: „Weiß ich doch schon alles, aber so eine coole Flasche für die Kids wäre jetzt noch super, dann habe ich hier doch gleich mal eine Empfehlung mitgebracht:

Lieblingsfrau Empfehlung: My Vesperbox – Edelstahl Thermos Trinkflasche auslaufsicher – mit Strohhalm oder Sieb – 400 ml, 600ml – BPA FREI – für Kindergarten, Schule (Lila – Blau 600ml)*

Die Regeln des Schwimmbads beachten

Jedes Schwimmbad hat seine eigenen Regeln und Vorschriften. Daher ist es wichtig, dass Du Dich vor Deinem Besuch darüber informierst und sicherstellst, dass Du und Deine Kinder sie einhalten. Achte besonders auf Hinweise zu Sicherheitsvorkehrungen und achte darauf, dass Deine Kinder die Schwimmbeckenregeln respektieren, um Unfälle zu vermeiden. Bringe am besten auch immer eine kleine Erste-Hilfe-Notfalltasche mit, um im Notfall vorbereitet zu sein.

Und da ich ja weiß, dass man im Schwimmbad mit Kids gefühlt an ALLES denkt, aber sich nicht auch noch die Regeln durchlesen will, hab ich sie hier einfach schon einmal zum Lesen mitgebracht:

Allgemeine Schwimmbadregeln

Aufsichtspflicht: Kinder und Nichtschwimmer sollten stets unter Deiner Aufsicht stehen. Du bist für die Sicherheit Deiner Kinder verantwortlich.
Duschen vor dem Betreten: Dusche vor dem Betreten des Schwimmbeckens gründlich, um die Wasserqualität zu erhalten und hygienische Bedingungen zu gewährleisten.
Schwimmbekleidung: Trage geeignete Schwimmbekleidung. Straßenkleidung ist im Schwimmbecken nicht erlaubt.
Verhalten im Wasser: Rennen, Toben und lautes Schreien sind im Schwimmbadbereich zu vermeiden. Sei rücksichtsvoll gegenüber anderen Badegästen.
Nichtschwimmerbereiche: Achte darauf, Nichtschwimmerbereiche und Schwimmerbereiche zu respektieren. Schwimme nur in den Bereichen, die Deinem Schwimmniveau entsprechen.
Rutschgefahr: Laufe nicht am Beckenrand, da dieser nass und rutschig sein kann. Bewege Dich vorsichtig, um Unfälle zu vermeiden.
Springen und Tauchen: Springen und Tauchen sind nur in dafür ausgewiesenen Bereichen erlaubt. Vermeide es, in flaches Wasser zu springen, um Verletzungen zu verhindern.
Keine Glasflaschen: Glasflaschen und andere zerbrechliche Gegenstände sind im gesamten Schwimmbadbereich verboten, um Verletzungen durch Scherben zu vermeiden.
Verbot von Alkohol und Drogen: Der Konsum von Alkohol und Drogen ist im Schwimmbad streng verboten. Diese Substanzen beeinträchtigen Deine Reaktionsfähigkeit und können zu gefährlichen Situationen führen.
Rettungs- und Sicherheitsanweisungen: Befolge stets die Anweisungen des Bademeisters oder des Schwimmbadpersonals. Diese sind für Deine Sicherheit verantwortlich.
Sauberkeit und Ordnung: Halte den Schwimmbadbereich sauber. Wirf Müll in die dafür vorgesehenen Behälter und vermeide das Verunreinigen des Wassers.
Gesundheitszustand: Personen mit ansteckenden Krankheiten, offenen Wunden oder Hautausschlägen sollten das Schwimmbad nicht benutzen.
Benutzung von Schwimmhilfen: Schwimmhilfen wie Schwimmflügel oder Schwimmringe sollten nur von Nichtschwimmern benutzt werden und dürfen die anderen Badegäste nicht stören.
Handtücher und persönliche Gegenstände: Achte darauf, Deine Handtücher und persönlichen Gegenstände ordnungsgemäß zu verstauen. Lasse keine Wertgegenstände unbeaufsichtigt.
Erste Hilfe: Informiere das Schwimmbadpersonal sofort über Unfälle oder gesundheitliche Probleme, damit schnell Erste Hilfe geleistet werden kann.

Spezielle Regeln für Schwimmbäder mit zusätzlichen Einrichtungen

Rutschen und Sprungtürme: Diese dürfen nur nach den spezifischen Anweisungen und Vorschriften genutzt werden. Achte auf die Alters- und Größenbeschränkungen.
Whirlpools und Saunen: Befolge die speziellen Hygiene- und Verhaltensregeln, die in diesen Bereichen ausgehängt sind

Lieblingsfrau Empfehlung: Dr. Till Kindernotfallbox MODULAR | 83 Teile*

Wasserspielzeug für extra Spaß

Bringe etwas Wasserspielzeug mit ins Schwimmbad, um für extra Spaß und Abwechslung zu sorgen. Von Schwimmringen über Wasserbälle bis hin zu Tauchspielzeug gibt es eine Vielzahl von Optionen, mit denen Deine Kinder im Wasser spielen können. Aber Wasserspielzeug kann nicht nur für stundenlangen Spaß sorgen, sondern auch dazu beitragen, dass Deine Kinder ihre Schwimmfähigkeiten verbessern und ihr Selbstvertrauen im Wasser stärken.
Win-Win für alle Seiten;-)
Und falls Du jetzt sagst: Aber was nehme ich denn da mit, hätte. ich hier die optimale Lösung:

Lieblingsfrau Empfehlung: FORMIZON 45Stk Pool Tauchspielzeug Tauchset für Kinder, Schwimmenspielzeug Tauchringe Spielzeug für Tauchen Kinder Outdoor Schwimmbad Trainingsspielzeug Wasserspielzeug Schwimmbecken Kinder*

Kartenspiel für eine Pause

Manchmal brauchen Kinder auch einmal eine kleine Pause vom Wasser, um sich auszuruhen und zu entspannen. Ein Kartenspiel ist eine großartige Möglichkeit, um eine Pause einzulegen und gleichzeitig gemeinsam Zeit zu verbringen. Daher bring einfach auch ein einfaches Kartenspiel mit ins Schwimmbad und spiele eine Runde Uno, Quartett oder Memory, um die Zeit zwischen den Schwimmrunden lustig und auch ein wenig sinnvoll zu überbrücken. Und wenn das nicht ankommt, dann hilft nur noch eine Runde Eiscreme;-)

Lieblingsfrau Empfehlung: Uno wasserfest und zum Anhängen mit Karabinerhaken, Perfekt als Strand Spielzeug oder Reisespiel, für 2-10 Spieler, ab 7 Jahren, P1703*

Picknickdecke

Ja, auch für die Gemütlichkeit muss (für uns Mamas) gesorgt sein. Ich nehme dafür immer gerne eine Picknickdecke mit. Diese kannst Du super praktisch transportieren, ratze fatz ausbreiten und (fast) wieder so schnell zusammenfalten. Die meisten Picknickdecken haben auch noch eine Isolierschicht mit verarbeitet, so dass es auch mal nass werden kann. Und da Du auch im Schwimmbad eine Lieblingsfrau sein darfst, hab ich Dir hier einmal eine Picknickdecke in den Lieblingsfrau Farben rausgesucht. Da klappt´s auch bestimmt mit dem Wiesennachbarn;-)

Lieblingsfrau Empfehlung: Picknickdecke Wasserdicht, 200 x 200 cm Boho Waschbar Sandfrei Stranddecke für 4-6 Personen, Leicht und Tragbar Campingdecke mit Tragegriff, Outdoor Strandmatte für Reisen, Picknick, Wandern, Park*

Strandmuschel oder Sonnenschirm

Eine Strandmuschel oder ein Sonnenschirm ist, wie ich finde ein absolutes Muss, um einen schattigen Rückzugsort im Schwimmbad zu schaffen. Denn machen wir uns nichts vor: Die besten Schattenplätze sind meist sofort weg. Daher heißt es hier: Selbst ist die Frau und bringt ihren eigenen Schirm mit;-) Vergiss aber bitte nicht, die Strandmuschel oder den Sonnenschirm mit ausreichend Gewichten oder Heringen zu sichern, um sicherzustellen, dass sie auch bei windigem Wetter stabil stehen. Glaube mir, ich weiß, wovon ich rede. Und ja, Du darfst jetzt auch schmunzeln, denn die damaligen Schwimmbadbesucher haben auch geschmunzelt – okay, sie haben sich schlapp gelacht, als ich wild rennend hinter meiner Strandmuschel hergerannt bin und vergebens versucht habe, sie aus der Luft zu angeln…

Lieblingsfrau Empfehlung: Badabulle Strandmuschel Safari mit UV-Schutz 50+, Strandzelt mit Pop-Up-System, 125 x 100 x 85 cm*

Fazit: Spaß haben!

Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen sollte ein Tag im Schwimmbad vor allem eins sein: Spaßig!
Genieße die Zeit mit Deinen Kindern, lache gemeinsam und schaffe unvergessliche Erinnerungen. Schwimmbadzeit ist eine großartige Gelegenheit, um die Bindung zu Deinen Kindern zu stärken und gemeinsam neue Abenteuer zu erleben. Nutze die Zeit im Wasser, um Spiele zu spielen, herumzutollen und einfach Spaß zu haben.
Und glaube mir: Indem Du diese Tipps beachtest und Dich auf das Wichtigste konzentrierst – Sicherheit und Spaß – kannst Du sicherstellen, dass Deine Schwimmbadabenteuer unvergesslich werden. Also schnapp Dir die Badeanzüge, pack die Schwimmflügel ein und mach Dich bereit für einen spaßigen Tag im Wasser!

Deine Lieblingsfrau

*Affiliatelink

Teile diesen Beitrag mit Deiner Lieblingsfrau:

Ja, hinter Lieblingsfrau stecken echte Frauen mit echten Herausforderungen

#lieblingsfrau

Dir gefällt vielleicht auch…

#lieblingsfrauennews

Erhalte monatlich Lieblingsfrau News, Tipps & neue Angebote in Dein Postfach